NEW SITE UNDER CONSTRUCTION / THE CHATEAU AND THE CENTRE OF ARTS AND NATURE ARE OPEN ALL YEAR ROUND.  
Français English Italian Germany Spain Neederland Portugal China Japan Русский

Buy your tickets on line


 
 



Logo de la Région Centre


Logo Google + Logo Facebook Logo Twitter

Inscription à la newsletter du Domaine de Chaumont

logo de l'UNESCO

Arbres remarquables Jardins remarquables Logo Qualité Tourisme
 

DAS SCHLOSS CHAUMONT-SUR-LOIRE

Die Burganlage Chaumont-sur-Loire wurde etwa im Jahr 1000 zur Überwachung der Grenzen zwischen den Grafschaften Blois und Anjou gebaut. 1465 lässt Ludwig XI. das Schloss verbrennen und schleifen, es wird aber einige Jahre später wieder aufgebaut.
Das Schloss war 500 Jahre lang im Besitz der Familie d'Amboise, und Charles II. von Amboise beginnt mit seinem Umbau in ein Lustschloss im Stil der Renaissance. Skulpturenelemente verzieren immer mehr die Außenmauern.

1550 kauft Katharina von Medici den Besitz, lässt aber am Schloss keine größeren Bauarbeiten durchführen, das sie 1560 an Diane de Poitiers abtritt. Die frühere Geliebte des Königs veranlasst die Arbeiten, die ihm sein heutiges Aussehen verleihen, insbesondere die Fertigstellung der Wehrgänge und das Tor der Zugbrücke.

1750 ordnet Jacques-Donatien Leray den Abriss des Nordflügels an und schafft so eine einzigartige Aussicht auf die Loire. Bei ihm ist der italienische Bildhauer Jean-Baptiste Nini zu Gast. Heute besitzt das Schloss die schönste Sammlung an Unikaten der Porträtmedaillons dieses berühmten Bildhauers.

Im 1875 kauft die Prinzessin Marie-Charlotte-Constance de Broglie das Schloss, richtet die Räume mit Renaissance-Möbeln ein und beaufsichtigt zahlreiche Arbeiten, damit es der großartigsten Empfänge würdig ist. Sie beauftragt den Architekten Paul-Ernest Sanson mit den Bauarbeiten. Dieser entwirft auch die luxuriösen Stallungen. Schließlich baut der Architekt den Musterbauernhof des Schlossguts.

Nachdem die Prinzessin d’Orléans et Bourbon 1938 die Domaine de Chaumont-sur-Loire an den Staat verkauft hat, ist sie seit 2007 im Besitz der Region Centre und seit Januar 2008 ein Etablissement Public de Coopération Culturelle (öffentliche Institution, die aus einer Kulturpartnerschaft hervorgegangen ist).

Mehr Informationen über „Die Geschichte des Schlosses“
Mehr Informationen über „Die Besitzer des Schlosses“
Mehr Informationen über „Die Räume des Schlosses